Themenwelten

Wir machen gerne ganz besondere Roulotten, die den verschiedensten Welten entsprechen. Geht es dabei um besondere Projekte oder um Träume? Die kreativen und künstlerischen Wagen sind natürlich Unikate, die nirgendswo noch zu sehen sein würden.

La Roulotte de Guignol

Der Guignol ist eine Art Kasperfigur, die typisch für Lyon und die Umgebung ist. Ein Guignol-Fan hat sich diese leichte und mobile Roulotte für seine Aufführungen auf Reisen gewünscht.

Die Roulotte „Kapelle“

Eine andere Reise in die Umgebung von Cluny, Frankreich, hat diese Idee hervorgebracht: Diese Roulotte ist inspiriert durch die vielen romanischen Kirchen in diesem Landstrich. Die besonderen Gläser bringen hier die entscheidende Stimmung. Ironie des Lebens: Das Gestell stammt von einem alten Streitwagen. Die Bronze-Glocke ist 150 Jahre alt. Sie wurde für eine Relaisstation für Postkutschen im Beaujolais gegossen. Sie ertönt immer noch mindestens einmal pro Tag.

Aus Reimser Stein gehauener beschützender Wasserspeier

Die Gompa-Roulotte

Aus eine Reise nach Ladakh und in den Himalaya entstand diese verrückte Idee: Eine Roulotte zu bauen, inspiriert von den buddhistischen Klöstern. Die Wände aus Zedernholz, wie die traditionellen Häuser im Sangla-Tal. Das Dach ist mit Behängen geschmückt, wie die Klöster in eben diesem Tal. Integriert in die Außenwände befinden sich Gebetsmühlen aus Eibe. Die Bronze-Türgriffe stammen aus dem Nubra-Tal.

Die orientalische Roulotte

Sie entstand nach einer Reise ins marokkanische Atlasgebirge und einer mehrjährigen Ausbildung als Kunstglaser. Das Türschloss ist ein Unikat, komplett handgefertigt in Marokko.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now